Skip to main content

Die Halbinsel Wustrow und andere Ausflugsziele nahe Rerik

Wie im letzten Abschnitt bereits angedeutet, ist das Ostseebad Rerik ein guter Ausgangspunkt, um interessante Ausflugsziele anzusteuern. Eines dieser Ausflugsziele ist natürlich die Halbinsel „Wustrow“, die man ganz einfach durch das Überqueren der schmalen Landzunge erreicht, die zwischen Rerik-Ost und Rerik-West liegt.

Die Bezeichnung „Wustrow“ stammt im übrigen aus dem Slawischen und bedeutet soviel, wie „umflossener Ort“, was für eine Halbinsel natürlich sehr zutreffend ist. Ein Ausflug auf die Halbinsel Wustrow ist vor allem den Freunden schöner Naturlandschaften zu empfehlen, die nach Möglichkeit einen Fotoapparat mitnehmen sollten, da man im Rahmen eines solchen „Wustrow Ausfluges“ sicherlich viele interessante Motive vor die Linse bekommen wird.

Auch wenn sich die Halbinsel Wustrow als Ausflugsziel von Rerik aus, geradezu aufdrängt, gibt es natürlich auch noch andere interessante Ziele, die man in Angriff nehmen kann, wie zum Beispiel:

– Das Städtchen „Neubukow“
Verläßt man Rerik über die „Neubukower Straße“ in südlicher Richtung, gelangt man schnell in das kleine, rund 4.000 Einwohner zählende, Städtchen Neubukow.

Wustrow

Wustrow ©iStockphoto/wongkaer

In Neubukow sollte man sich durchaus einmal ein wenig umschauen, denn man kann sich dort zum Beispiel Sehenswürdigkeiten, wie die schöne, aus dem 15. Jahrhundert stammende, Backsteinkirche Neubukows mit ihrem sehr markanten Kirchturm oder auch die unter Denkmalschutz stehende „Neubukower Mühle“, eine sehenswerte Windmühle, betrachten.
Interessant ist auch noch die „Fischtreppe am Mühlenbach“ in Neubukow, wo man ggf. den Laichzug von Fischen beobachten kann.

– Die Ortschaft „Kröpelin“
Die rund 5.000 Einwohner zählende Kleinstadt Kröpelin liegt ein paar Kilometer südöstlich von Rerik und ist ganz einfach zu erreichen, indem man von Rerik aus die Landstraße L122 bis nach Kröpelin fährt.
In Kröpelin sollte man unbedingt einmal einen Bummel durch den attraktiven Ortskern machen und ggf. auch eine kleine Rast in einem der gastronomischen Betriebe in Kröpelin einlegen.
Weiterhin sollte man sich noch eine Besonderheit in Kröpelin betrachten, nämlich die „versenkbare Windmühle“, eine sehenswerte Windmühle, die Anfang des 20. Jahrhunderts im Stile eines Galerieholländers errichtet wurde.
Daß die Mühle als „versenkbar“ bezeichnet wird, beruht auf einem optischen Effekt, denn, wenn man Kröpelin vom Marktplatz aus in Richtung „Bad Doberan“ verläßt, scheint die Mühle in das Erdreich zu verschwinden, um anschließend langsam wieder aufzutauchen.

– Das Ostseebad „Kühlungsborn“
Wer im Rahmen eines Rerik Urlaubes einmal den Flair eines sehr bekannten Ostseebades erleben möchte, der sollte einmal einen Ausflug nach „Kühlungsborn“ unternehmen.
Kühlungsborn liegt ein paar Kilometer weiter östlich an der Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns und ist von Rerik aus recht schnell zu erreichen.
Was man im Ostseebad Kühlungsborn alles unternehmen kann, können Sie auf dieser Website dem Bereich „Kühlungsborn“ entnehmen, da das Ostseebad dort ausführlich beschrieben wird.