Skip to main content

Ostsee, traumhafter Urlaub

Die Ostsee gilt als eines der abwechslungsreichsten Nebenmeere des Atlantiks. Sie erstreckt sich auf einer Fläche von 415.000 km² und weist als Anrainer-Staaten Polen, Deutschland, Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Estland, Lettland sowie Litauen auf. Besonders der deutsche und polnische Teil der Ostsee zieht zahlreiche inländische Touristen in seinen Bann. Dabei glänzen auf deutscher Seite sowohl die Städte in Schleswig-Holstein als auch in Mecklenburg-Vorpommern.

Die Hansestadt Lübeck ist bekannt für ihren Hafen, das Holstentor und ihre Seebäder Timmendorfer Strand sowie Travemünde. In Timmendorfer Strand locken zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Ostseetherme, in der man von einer fast 160 Meter langen Wasserrutsche ins Meerwasser fallen kann. Auch an guten Restaurants mangelt es dem bekannten Seebad nicht, wobei ein auf Preis und Leistung bezogener Tipp die Gastronomie-Einrichtung Athena darstellt. Das griechische Restaurant befindet sich direkt am Strand in der Strandallee und gewährt einen atemberaubend schönen Blick auf das Meer.

Wen es im Rahmen eines Urlaubes an die Ostsee eher nach Travemünde zieht, sollte unbedingt den dortigen Leuchtturm und die Hafenpromenade besuchen. Auch hier lässt es sich darüber hinaus sehr gut speisen, wobei aufgrund der Preise und Lage die Fischkombüse sehr empfehlenswert ist. Dabei kann man während des Essens etwa den Seglern bei ihrem Törn zuschauen oder das allgemeine Ostseetreiben genießen.

Die Ostsee

Die Ostsee ©iStockphoto/AliakseiYarmolin

In Mecklenburg-Vorpommern lohnt sich ein Trip nach Warnemünde und Rostock. Das ebenfalls renommierte Seebad Warnemünde besticht mit dem Teepott, dem Kurhaus und dem Spielcasino. In Rostock sollte man unbedingt den Stadthafen, die St.-Petri-Kirche und das Kröpeliner Tor besichtigen. Kultureller geht es u. a. in der Kunsthalle zu, wobei der angrenzende Park wiederum zu einem anschließenden Picknick einlädt. Auch Party kann man in Rostock wunderbar machen, wobei der LT-Club und die Bacio-Lounge sehr gerne von Feierfreudigen besucht werden. Im Studentenkeller feiert die ausgesprochen offene Studentenschaft der Hansestadt. Speisen wiederum lässt es sich im Salsarico wunderbar, von dem es ein Restaurant im Zentrum Rostocks sowie in Warnemünde gibt.

Wer nicht nur die deutsche Ostsee, sondern auch die polnische in Kombination miteinander kennenlernen möchte, sollte zumindest nach Usedom reisen. Die zweisprachige und von beiden Staaten beanspruchte Insel lockt mit tollen Naturattraktionen und die Drei-Kaiser-Bäder Heringsdorf, Balsin und Ahlbeck. Auf polnischer Seite lohnt sich ein Abstecher in die Inselhauptstadt Swinemünde, die mit der Engelsburg und ihrem alten Postamt zu begeistern weiß. Lecker essen gehen auf Usedom kann man im Usedomer Brauhaus, wo nicht nur norddeutsches und polnisches Bier, sondern auch die typische Ostsee-Küche serviert wird.

Auch die skandinavische Ostsee mit ihren kleinen Inseln und Fjorden lockt unzählige Touristen an. Kopenhagen lohnt sich als Ausflugsziel im Rahmen eines solchen Urlaubes in Dänemark und Gotland – die zweitgrößte Ostseeinsel überhaupt – in Schweden. Im Baltikum locken darüber hinaus tolle Küstenstreifen und noch pulsierende Städte wie etwa Riga. Zudem sollte man es sich nicht nehmen lassen, im Rahmen einer Reise an die Ostsee die Kurische Nehrung zu besuchen. In Polen wartet zudem das Stettiner Haff auf seine Besucher.