Skip to main content

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Als „Bodden“ bezeichnet man Küstengewässer, die durch Landzungen vom offenen Meer abgetrennt sind. An der Ostsee gibt es eine einzigartige, flächenmäßig sehr große Boddenlandschaft, die sich unter anderem vom westlichen Teil der Insel Rügen bis zur Halbinsel Darß erstreckt.

Die Natur dieser Boddenlandschaften ist wirklich beeindruckend und umfaßt zum Beispiel:
– viele Küstenseen,
– Nehrungen, also Landstreifen, die flache Teile des Meeres von der offenen See abtrennen,
– schöne Dünenlandschaften sowie Salzgrasinseln.

Da diese Boddenlandschaften so einzigartig und zudem auch die Heimat vieler verschiedener Tierarten sind, stehen sie unter einem besonderen Schutz im „Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“.

Das Ostseebad Prerow befindet sich inmitten dieses Nationalparkes und von Prerow aus, kann man weite Teile des „Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“ erkunden, was Prerow Urlaubern auch dringend zu empfehlen ist.

Vorpommersche Boddenlandschaft

Vorpommersche Boddenlandschaft ©iStockphoto/seeker_67

So befindet sich beispielsweise der große Urwald, den es auf der Halbinsel Darß gibt und der ebenfalls Teil des „Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“ ist, kaum mehr als einen Kilometer von der Ortschaft Prerow entfernt.
Dieser Urwald ist fast 5000 Hektar groß und ist von einem ca. 50 Kilometer langen Netz von Wanderwegen, Reitpfaden und Fahrradwegen durchzogen.
Deshalb sollte man als Prerow Urlauber dort nach Möglichkeit mindestens einmal eine ausgiebige Fahrradtour, eine nette Wanderung oder auch einen Ausritt unternehmen und sich dabei den faszinierenden Urwald auf der Halbinsel Darß mitsamt den teilweise uralten Bäumen einmal genauer betrachten.
Hierbei sollte man allerdings die Bestimmungen der Nationalparkverordnung beachten und beispielsweise keinen Müll zurücklassen, um dieser einzigartige Naturlandschaft nicht zu schaden.

Empfehlenswert ist es auch, sich einmal einer der geführten Touren durch den „Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft“ anzuschließen, da man auf diese Weise noch viele Informationen über den Nationalpark sowie über die Flora und Fauna im Nationalpark erhalten kann.

Weiterhin kann man auch durch einen Besuch des „Natureums“, einem Museum am Leuchtturm in Darßer Ort (ca. fünf Kilometer westlich von Prerow), noch Informationen über Natur der Boddenlandschaften erhalten, da dieses Museum wirklich sehr umfassend und anschaulich über eben diese Naturlandschaften informiert.
Einen Besuch dieses Museums kann man im übrigen ideal mit einer Tour durch einen Teil des Nationalparks verbinden. Außerdem lohnt es sich natürlich auch, sich den Leuchtturm am Darßer Ort einmal genauer zu betrachten und auch den tollen Ausblick zu genießen, den man von der Aussichtsebene des Leuchtturmes hat.