Skip to main content

Malente und andere Ausflugsziele nahe Neustadt in Holstein

Es ist zwar nicht dagegen einzuwenden, wenn Touristen ihren kompletten Urlaub an ein und demselben Ort verbringen, dennoch ist es stets zu empfehlen, sich auch einmal das Umland seines jeweiligen Urlaubszieles anzuschauen. Die kann man natürlich am Besten im Rahmen von Ausflügen machen, die man je nach Entfernung zum Ausflugsziel mit dem Auto, per Fahrrad oder auch zu Fuß unternehmen kann.

Ein mögliches Ausflugsziel, daß man von Neustadt aus in Angriff nehmen kann, der Ort „Malente“, liegt schon einige Kilometer westlich von Neustadt, so daß im Falle dieses Ausflugszieles für die meisten Touristen wohl nur eine Autofahrt in Frage kommt, um Malente zu erreichen.

Obgleich die Gemeinde Malente wahrlich nicht sonderlich groß ist, ist der Ort für sehr viele Menschen in Deutschland ein Begriff. Dies begründet sich darauf, daß in Malente in früheren Zeiten oft das Trainingslager der deutschen Fußballnationalmannschaft für Fußballweltmeisterschaften aufgeschlagen wurde und seiner Zeit dadurch der „Geist von Malente“ entstand. So trainierte die deutsche Fußballnationalmannschaft auch im Jahre 1974 in Malente und wurde seiner Zeit vielleicht durch den „Geist von Malente“ schließlich auch Weltmeister.

In Malente kann man jedoch auch noch anderes unternehmen, als in Fußballerinnerungen zu schwelgen, und sich dort zum Beispiel einmal den beeindruckenden Malenter Wasserturm oder auch den wirklich interessanten Ortskern Malentes betrachten. Ein anderes interessantes Ausflugsziel, die kleine Stadt Eutin, liegt von Neustadt aus, auf dem Weg nach Malente, so daß man ggf. in Rahmen nur eines Ausfluges gleich zwei interessante Ziele ansteuern kann.

Malente

Malente ©iStockphoto/Angelika Stern

Eutin ist eine Kleinstadt, die über sehr viele Sehenswürdigkeiten verfügt, so daß man durchaus einen längeren Aufenthalt in Eutin planen sollte.
So kann man sich in Eutin zum Beispiel Sehenswürdigkeiten betrachten, wie:
– das schöne „Schloss Eutin“ mit dem Schlosspark, der im Stile eines englischen Landschaftsgarten angelegt wurde,
– das im 18. Jahrhundert erbaute Eutiner Rathaus,
– den „Kaiser-Wilhelm-Turm“,
– den neugotischen Eutiner Wasserturm, u.v.m.

Wer auch gerne einmal ein Ausflugsziel nördlich von Neustadt anvisieren möchte, der kann zum Beispiel einmal die Küste nordwärts zur Ortschaft „Grömitz“ hochfahren.
Im Küstenort Grömitz sollte man einen besonderes Augenmerk auf den Strand und vor allem auf die fast 400 Meter lange Seebrücke legen, auf der man durchaus auch einmal bis zum Brückenkopf spazieren sollte.