Skip to main content

Das Rathaus Neustadt und andere Sehenswürdigkeiten

Was wirklich jeder Neustadt Urlauber unternehmen sollte, ist, sich den interessanten Ort Neustadt in Holstein im Rahmen seines Aufenthaltes einmal etwas genauer zu betrachten. So ist es durchaus interessant, durch den Ortskern zu schlendern, sich das Angebot der Geschäfte zu betrachten und ggf. auch einmal die eine oder andere Lokalität in Neustadt aufzusuchen.

Zudem sollte man sich auch die Sehenswürdigkeiten in Neustadt einmal betrachten, denn, obgleich man von einer kleinen Stadt, wie Neustadt, natürlich keine weltbekannten historischen Sights erwarten darf, hat die Stadt durchaus einiges zu bieten, wie zum Beispiel:

– Das Rathaus in Neustadt in Holstein
Ein echter Hingucker in Neustadt ist das Rathaus, daß sich seinen Betrachtern in einer klassizistischen Pracht zeigt.
Erbaut wurde das Neustädter Rathaus im frühen 19. Jahrhundert unter Leitung des damals sehr bekannten Architekten „Christian Frederik Hansen“.

– Der „Pagodenspeicher“
Der „Pagodenspeicher“ ist ein ehemaliger Getreidespeicher, der im Jahre 1830 in Neustadt errichtet wurde.
Das sehenswerte Bauwerk verdankt seinen Namen seinem äußeren Erscheinungsbild, da dieses an eine fernöstliche „Pagode“ erinnert.

– Das „Kremper Tor“
Das „Kremper Tor“ ist ein Überbleibsel der ehemaligen Stadtbefestigung von Neustadt in Holstein.
Es stammt aus dem Mittelalter und kann seine Betrachter am meisten durch den stufenförmigen Giebel beeindrucken.
Im „Kremper Tor“ befindet sich im übrigen das interessante „Museum der Stadt Neustadt in Holstein“, in dem man sehr viel über die Stadtgeschichte Neustadts und das Leben und Schaffen der Bevölkerung in vergangenen Tagen erfahren kann.
Die Exponate des Museums stammen teilweise noch aus der Steinzeit.

Möwe

Möwe ©iStockphoto/Axel Ellerhorst

– Der Neustädter Marktplatz
Der Marktplatz in Neustadt ist wirklich sehr interessant und wer sich in Neustadt aufhält, der sollte dort durchaus etwas Zeit verbringen.
Neben den vielen interessanten Bauwerken rund um den Marktplatz, sollte man sich auch die Fischerskulptur, die vom französischen Bildhauer „Serge Mangin“ geschaffen wurde, einmal näher betrachten.