Skip to main content

Der Leuchtturm Hiddensee

Wer die im letzten Abschnitt vorgestellten Dörfer Hiddensees im Rahmen eines Inselausfluges besuchen möchte, der kann sich bei dieser Gelegenheit auch einige der Sehenswürdigkeiten, die es auf der Insel Hiddensee gibt, anschauen. So lohnt es, sich u.a. einmal folgende Sehenswürdigkeiten Hiddensees zu betrachten:

– Der Leuchtturm Hiddensee

Auf einem Hügel, nahe der Ortschaft „Kloster“ befindet sich der Hiddenseer Leuchtturm, das Wahrzeichen Hiddensees.
Der sehenswerte Hiddenseer Leuchtturm, dessen korrekte Bezeichnung eigentlich „Leuchtfeuer Dornbusch“ lautet, wurde bereits im Jahre 1988 in Betrieb genommen und ist seitdem von Weitem sichtbar.

– Das Karusel in Vitte

Im nördlichen Teil der Ortschaft „Vitte“ auf Hiddensee findet man das „Karusel“, ein bemerkenswertes Haus, das einst für den dänische Stummfilmstar „Asta Nielsen“ erbaut wurde, die viel Zeit auf der Insel Hiddensee verbrachte. Ein Blick auf das „Karusel“, das sich in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts zu einem Künstlertreff entwickelte, ist durchaus lohnend.

– Die „Blaue Scheune“

Ebenfalls in „Vitte“ findet man die „Blaue Scheune“, eine ehemalige Backstube, welche 1920 von der Künstlerin „Henni Lehmann“, nicht nur blau gestrichen wurde, sondern auch in ein „Haus der Kunst“ umfunktioniert wurde. So wurde die „Blaue Scheune“ in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts recht bekannt, da dort Ausstellungen des „Hiddenseer Künstlerinnenbundes“ gezeigt wurde.

Der Leuchtturm Hiddensee

Der Leuchtturm Hiddensee ©iStockphoto/wdj

– Das „Gerhart-Hauptmann-Haus“ in Kloster auf Hiddensee

Der bekannte Dramatiker und Nobelpreisträger „Gerhart Hauptmann“ verbrachte sehr viel Zeit auf der Insel Hiddensee und kaufte sich dort im Jahre 1930 auch ein Haus.
In diesem ehemaligem Wohnhaus des „Gerhart Hauptmann“, welches die Bezeichnung „Haus Seedorn“ trägt, befindet sich heute ein Museum, indem man sich über Leben und Schaffen des „Gerhart Hauptmann“ informieren kann und sich zudem natürlich die Räume, in denen er lebte, betrachten kann.

Top Artikel in Hiddensee